Vorschau

 

 
Ab 21.6.2018
Deutschland, Irland, Frankreich 2017
94 min.FSK 12
Regie
Conor McDermottroe
Drehbuch
Mark O'Halloran, Conor McDermottroe
Darsteller
Nikesh Patel
Colm Meaney
Art Malik
Verleih
Koch Films

Halaleluja

Iren sind menschlich!

Ein Inder in Irland - der junge Ragdan hat schon vor einigen Jahren Reißaus genommen vor den traditionellen Heiratsplänen, die sich sein Vater für ihn ausgedacht hat. In Sligo, einem kleinen irischen Küstenort, hat er bei seinem Onkel ein neues Leben gefunden, neue Freunde, riesige Wellen zum Surfen und Maeve, seine große Liebe. Doch ausgerechnet am Abend seiner Geburtstagsparty, bei der Ragdan es mächtig krachen lässt, stößt er Maeve vor den Kopf. Plötzlich steht auch noch sein Vater mit einem völlig absurden Geburtstagsgeschenk vor der Tür: einem Schlachthof, den er zusammen mit seinem Vater in einen Halal-Betrieb verwandeln soll. In Sligo, wo die Arbeit knapp ist, sorgt das neue Unternehmensprojekt für jede Menge Trubel. Egal, wer schon einmal etwas mit Fleisch zu tun hatte, wird angeheuert, um die Dorfbewohner mit Halal-Gulasch zu besseren Menschen zu machen. Ein edles Ansinnen, auf das die Sligoer aber nicht unbedingt gewartet haben: Sie haben ihre eigenen Vorstellungen - von Fleischgenuss wie von interkulturellem Zusammenleben. Auf einmal steht Ragdans ganze Welt Kopf und er muss sich nicht nur in Dorfdiplomatie üben, sondern auch Maeve zurückgewinnen. Fleischgewordene Völkerverständigung: HALALELUJA - IREN SIND MENSCHLICH! erzählt mit viel Situationskomik und unbeschwerter Heiterkeit eine warmherzige Dorfgeschichte aus dem 21. Jahrhundert. Für seinen neuen Film versammelt Regisseur Conor McDermottroe ein hochkarätiges Ensemble in seiner Heimatstadt. Junge Talente wie David Kross (DER VORLESER) und alten Hasen wie Art Malik (TRUE LIES - WAHRE LÜGEN) oder Colm Meaney (STAR TREK) zeigen sich von ihrer besten und spielfreudigsten Seite. Produziert von Hermann Florin (ICH BIN DANN MAL WEG, DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT) ist HALALELUJA - IREN SIND MENSCHLICH! eine mitreißende und erfrischende Sommerkomödie, die auch Vegetariern riesigen Spaß machen wird. (Verleih)
weiterlesen
Ab 21.6.2018
USA 2017
104 min.n.n.b
Drehbuch & Regie
Chloé Zhao
Darsteller
Brady Jandreau
Tim Jandreau
Lilly Jandreau
Verleih
Weltkino

The Rider

Ein sensibles Portrait in sehnsuchtsvollen Bildern, über die Nachfahren amerikanischer Ureinwohner und den Mythos des Cowboys. Nach einem schweren Unfall sieht sich Brady mit einem harten Schicksal konfrontiert: er wird nie wieder ein Pferd reiten dürfen. Das bedeutet für den Pferdetrainer und Rodeoreiter das Karriereaus. Was noch schlimmer wiegt, ist, dass Brady seinen Beruf und die Kunst des Reitens liebt. Der Umgang mit Pferden ist tief verwurzelt in seiner Familie, denn der junge Cowboy aus Dakota stammt von den Ureinwohnern, den Lakota Sioux Indianern, ab. In deren Kultur ist ein Mann, der nicht reiten kann, nichts wert. Auf der Suche nach Akzeptanz und Identität, muss sich der junge Mann eine neue Zukunft aufbauen. „The Rider“ ist ein extrem sensibler, einfühlsamer Film und seziert den Mythos des Cowboys als den Inbegriff von Männlichkeit und Stärke. Der Clou ist aber, dass fast alle Darsteller tatsächlich Nachfahren der amerikanischen Ureinwohner sind und sich selbst spielen. Die aus Peking stammende Regisseurin Chloé Zhao entlockt ihnen nicht nur wundervolle darstellerische Leistungen, sie vermittelt in atemberaubenden Bildern auch ein Gefühl für den Ort, für die Landschaft und die Kultur dieses langsam vergessenen Volkes.
weiterlesen
Ab 21.6.2018
USA 2017
110 min.FSK 12
Regie
Dominic Cooke
Drehbuch
Ian McEwan
Darsteller
Saoirse Ronan
Billy Howle
Anne-Marie Duf
Verleih
Prokino Filmverleih

Am Strand

Literaturverfilmung einer entzückenden Liebesgeschichte über emotionale Zurückhaltung. Auf den ersten Blick ist es nicht viel, was Florence (Saoirse Ronan, „Brooklyn“, „Lady Bird“) und Edward (Billy Howle, „Dunkirk“, „Vom Ende einer Geschichte“) verbindet. Sie stammt aus einer wohl habenden Familie, spielt Geige und träumt von einer Karriere in einem Streichquartett. Er kommt aus einfachen Verhältnissen, hat einen Abschluss in Geschichte, liebt Rockmusik und möchte Schriftsteller werden. Doch als sich beide 1962 auf einer Veranstaltung in Oxford kennenlernen, ist es Liebe auf den ersten Blick. Obwohl ihre Verbindung scheinbar voller Hürden liegt, kommen die beiden schnell zusammen, erhalten den Segen ihrer Familien und heiraten. Erst in den gemeinsamen Flitterwochen wird den beiden klar, dass ihre aufrichtige Liebe von Ängsten, Missverständnissen und unterschiedlichen Erwartungen füreinander getrübt wird. Am Strand von Chesil Beach kommt es zur Aussprache des jungen Paars. Sie offenbaren sich Geheimnisse und verborgene Wünsche und plötzlich liegt das perfekte Glück der beiden in der Waagschale. Die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Ian McEwan ist ein Passionsspiel der unterdrückten Gefühle und voller feiner emotionaler Nuancen, opulent ausgestattet und überzeugend und einfühlsam gespielt.
weiterlesen
Ab 21.6.2018
USA 2018
110 min.FSK 0
Regie
Gary Ross
Drehbuch
Gary Ross, Olivia Milch
Darsteller
Sandra Bullock
Cate Blanchett
Anne Hathaway
Mindy Kaling
Awkwafina
Sarah Paulson
Rihanna
Helena Bonham Carter
Verleih
Warner Bros.

Ocean's 8

Rasante Fortsetzung der Kult-Krimi-Komödie mit einer Extraportion weiblicher Starpower. Debbie Ocean (Sandra Bullock), ihres Zeichens Schwester des berüchtigten Meisterdiebs Danny Ocean („sexiest man alive“ George Clooney in der Ursprungs-Trilogie) ist gerade erst nach einer fünf-jährigen Haftstrafe entlassen worden, und wittert schon wieder den süßen Duft des Abenteuers...Gemeinsam mit ihrer Komplizin Lou Miller (Cate Blanchett) möchte sie die legendäre Met Gala dazu nutzen, ein 150 Millionen schweres Collier von der weltberühmten Schauspielerin Daphne Kluger zu stehlen und versammelt dazu um sich Juwelierin Amita (Mindy Kaling), Trickbetrügerin Constance (Awkwafina), Hehler-Expertin Tammy (Sarah Paulson), Hackerin Nine Ball (Rihanna) und Modedesignerin Rose (Helena Bonham Carter). Der Plan scheint perfekt, hatte Debbie doch fünf Jahre hinter Gittern Zeit ihn auszuhecken. Dass sie sich gleichzeitig an einem fiesen Galeriebesitzer rächen kann, scheint ihr zu Anfang noch wie eine gute Idee zu klingen... Debbie Ocean ist nicht weniger ein ausgebufftes Schlitzohr, als ihr brillantes Bruderherz. Mit schelmischer Lust am perfekt choreographierten Verbrechen, das nie die wirklich Falschen trifft, bezaubert auch Sandra Bullock in dieser Hochglanz-Gauner-Komödie, die sich mit ihrem unverschämt lässigen Cast von smarten Powerfrauen nicht hinter ihrem Gentleman-Vorgänger verstecken braucht!
weiterlesen
Ab 28.6.2018
Österreich 2018
90 min.FSK 0
Drehbuch & Regie
Michael Kreihsl
Darsteller
Aglaia Szyszkowitz
Devid Striesow
Erwin Steinhauer
Verleih
NFP

Die Wunderübung

Devid Striesow glänzt mit seiner Filmpartnerin Aglaia Szyszkowitz als Herr und Frau Dorek im Komödienkammerspiel über ihre zu scheitern drohende Beziehung. Joana (Aglaia Szyszkowitz, „Klimt“) und Valentin (Devid Striesow, „Ich bin dann mal weg“) kommen wie wahrscheinlich viele Paare viel zu spät zum Paartherapeuten und hoffen auf eine Genesung ihrer Beziehung. Sie haben bereits zwei erwachsene Kinder und viele zermürbende und kriselnde Jahre auf dem Buckel. In ihrer nun ersten Sprechstunde beim Paartherapeut (Erwin Steinhauer) sprechen sie über ihre Konflikte, dann sprechen sie über ihre Konflikte nur lauter, und dann brüllen sie sich ihre Konflikte gänzlich an. Eine herrlich anzusehende Komödie, in der nichts unausgesprochen bleibt. Es ist ein Beziehungsyoga für Fortgeschrittene oder die, die es mal werden wollen, aus dem der Therapeut selber nicht unbeschadet herauszukommen vermag. Man darf gespannt sein.
weiterlesen
Ab 5.7.2018
USA 2017
111 min.n.n.b
Regie
Susanna White
Drehbuch
Steven Knight
Darsteller
Jessica Chastain
Michael Greyeyes
Sam Rockwell
Verleih
Tobis Film

Die Frau, die vorausgeht

Jessica Chastain verlangt Respekt: in der wahren Geschichte einer modernen Frau die gegen weiße Vorurteile kämpfte, um ein Portrait von Sitting Bull zu malen. Eine Porträtmalerin aus Brooklyn (Jessica Chastain, „Molly’s Game“, „Die Erfindung der Wahrheit“) reist in den Wilden Westen, um den berühmten Indianerhäuptling Sitting Bull (Michael Greyeyes, „The New World“) auf einer Leinwand zu verewigen. Doch im Reservat angekommen wird die unbeteiligte Beobachterin zur Fürsprecherin für die Rechte der Ureinwohner und knüpft eine tiefe Freundschaft mit dem Stammesführer der Sioux, die auch ihr hilft ins Gleichgewicht zu kommen. Immer wieder zieht es im Film vom Leben enttäuschte Frauen in die unberührte Landschaft und in die Arme von schönen, schweigsamen Männern mit alternativer Lebensphilosophie. Dieser Formel folgt auch „Die Frau, die vorausgeht“ [der indianische Name von Protagonistin Catherine Weldon (eigentlich Caroline)] einer verwitweten Malerin, die zur Aktivistin für die Rechte amerikanischer Ureinwohner wurde. Eine beeindruckende historische Figur, die mit Jessica Chastain hervorragend besetzt wurde und auch der Film, eine Mischung aus Emanzipationsgeschichte, Romanze, Politdrama und Landschaftsstudie, erfüllt den Zweck, den stressgeplagten Körper und Geist vom lärmendem Alltag und frustrierenden Patriarchat zu reinigen.
weiterlesen
Ab 5.7.2018
Kolumbien, Kuba, Deutschland, Norwegen 2017
89 min.FSK 6
Regie
Jhonny Hendrix Hinestroza
Drehbuch
Jhonny Hendrix Hinestroza, Maria Camila Arias
Darsteller
Veronica Lynn
Alden Knight
Philipp Hochmair
Verleih
DCM

Candelaria

Ein kubanischer Sommer

Die verdammte Insel ist an allem schuld! Kuba ist wunderschön. Hier, in den pittoresken Straßen Havannas, ist der marode und gebleichte Charme der bunten Häuser die Seele der Stadt. Wir schreiben das Jahr 1994. Kuba leidet unter dem von den USA verhängten Embargo, welches den Handel stark einschränkt. Außerdem hängt der Zusammenbruch der UdSSR der Bevölkerung in den Knochen. Fidel Castro beharrt weiterhin auf der kommunistischen Staatsform. Aber auch an so einem Ort wie Havanna nimmt das Leben monotone Züge an. Candelaria (Verónica Lynn) und Victor Hugo (Alden Knigth) sind beide in den 60ern. Das alte Ehepaar ist im Verlauf der Jahre nur aus Trägheit zusammen geblieben. Ihr Bett ist wirklich nur noch zum Schlafen da. Während Victor als Lektor und in einer Tabakfabrik arbeitet, schuftet Candelaria in der Wäscherei im Keller eines Hotels. Hier findet sie zwischen den dreckigen Laken eine Videokamera und nimmt sie mit nach Hause. Als das Ehepaar mit der Kamera herumspielt, bemerken beide, dass sie eine neue Realität schaffen können, welche ihren Leben wieder neue Energie verschafft. Fragt sich nur für wie lange…
weiterlesen
Ab 12.7.2018
Deutschland, Frankreich 2018
99 min.n.n.b
Drehbuch & Regie
Margarethe von Trotta
Darsteller
Ingmar Bergman
Liv Ullmann
Ruben Östlund
Verleih
Weltkino

Auf der Suche nach Ingmar Bergman

Ingmar würde dieses Jahr übrigens 100 Jahre alt werden. Er war einer der größten Filmemacher überhaupt. Ingmar Bergman schmiss andauernd Scriptgirls aus seinen Produktionen, wenn sie seinem stechenden Blick nicht standhielten. Jetzt nähert sich Margarethe von Trotta, eine der prägendsten Regisseurinnen Deutschlands, dem Großmeister zusammen mit einer kleinen Privatarmee anderer Regisseure an. Filmemacher wie Felix Moeller, Liv Ullmann, Ruben Östlund und viele andere, beschreiben ihr privates und geistiges Verhältnis zu Bergmann und untersuchen den riesigen Einfluss, den dieser Mann auf die Filmwelt hat(te). Von Trotta beschloss, selbst Regisseurin zu werden, nachdem sie Bergmans „Das siebente Siegel“ gesehen hatte. Und Bergman bekannte einst, dass ihn von Trottas Film „Die bleierne Zeit“, der 1981 den Goldenen Löwen in Venedig gewann, wie kaum ein anderer geprägt habe. Diese selten gute Dokumentation beschreibt die starken Verflechtungen die Filmemacher mit ihren Werken, wie sie die Zeit überdauern und wie die kompromisslosen Persönlichkeiten uns nachhaltig prägen und faszinieren.
weiterlesen
Ab 12.7.2018
Frankreich, Israel, Deutschland, Schweiz 2017
113 min.FSK 12
Drehbuch & Regie
Samuel Maoz
Darsteller
Lior Ashkenazi
Sarah Adler
Yonaton Shiray
Verleih
NFP

Foxtrot

Intelligentes Satire-Drama über das Schicksal einer Soldaten-Familie. Das gut situierte Ehepaar Feldmann bekommt eines Tages die Nachricht, dass ihr Sohn Jonathan (Yonaton Shiray) im „Dienste für sein Land“ gefal­len ist. Mutter Dafna (Sarah Adler) erleidet einen Nervenzusammenbruch, und Vater Michael (Lior Ashkenazi) begegnet dem Schmerz mit Wut. Kurz darauf bekommen die Feldmanns die Nachricht, dass Jonathan am Leben ist, und es eine Verwechslung gab. Seine Forderung, Jonathan sofort nach Hause zu holen, setzt ungeahnte Ereignisse in Gang... Regisseur Samuel Maoz schafft eine philosophische Parabel, in der er, ähnlich einer Griechischen Tragödie, Zeitebenen und Themen wie Krieg, Schmerz, und die Unvorhersehbarkeit des Schicksals verwebt. Er bringt persönliche Erfahrung der Alltäglichkeit von gleichzeitiger Trauer und Humor im israelischen Alltag ein und rechnet mit Problemen absurder Bürokratie oder kultureller Vor­urteile ab...
weiterlesen
Ab 16.7.2018
USA 2018
0 min.FSK 0
Regie
Genndy Tartakovsky
Drehbuch
Michael Mcculles, Genndy Tartakovsky
Darsteller
Rick Kavanian
Anke Engelke
Janina Uhse
Verleih
Sony

Hotel Transselvanien 3

Ein Monster Urlaub

Dracula macht Urlaub auf einer Monsterkreuzfahrt und verliebt sich in die Nachfahrin des größten Vampirjägers der Geschichte. Auch Monster sind nur Men­schen, und die brauchen auch mal Urlaub. So überrascht Mavis (Janina Uhse, „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“) ihren Vater Dracula (Rick Kavanian, „Die Bullyparade“) mit einer Kreuzfahrt für ihn und die ganze Familie. Doch das Abschalten vom Alltags­ stress im Monsterhotel und Relaxen im Mondschein fällt Dracula zunächst noch schwer, bis er Kapitänin Ericka (Anke Engelke, „Findet Nemo“) erblickt und sich längst begraben geglaubte Gefühle bemerkbar machen. Was noch niemand ahnt: dem finsteren Fürsten mit der guten Seele könnte mit diesem Schwarm viel Ärger in den Sarg fallen, denn Erickas Stammbaum offenbart einen unheilvollen Vorfahren: Großvater Van Helsing. Nicht ganz die Klasse von Pixar oder Disney, hält sich die Familienkomödie „Hotel Transsilvanien“ doch als grundsympathischer Animationsspaß im Sinne einer augen­ zwinkernden Familiensatire mit Herz und liebevollen Anspielungen auf klassische Monster Archetypen wie Vampire, Werwölfe oder Mumien. Als Sinnbild für den menschlichen Makel werden diese in modernen Adaptionen immer häufiger zu miss­ verstandenen Helden ihrer eigenen Schreckensgeschichten. Das unterhält und er­ weitert nebenbei den Horizont.
weiterlesen
Ab 19.7.2018
Deutschland 2018
149 min.FSK 12
Regie
Hans Weingartner
Drehbuch
Silke Engert, Hans Weingartner
Darsteller
Anton Spieker
Mala Emde
Caroline Erikson
Verleih
Alamode Film

303

Jan (Anton Spieker) befindet sich auf dem Weg in Richtung Spanien, um dort seinen leiblichen Vater kennenzulernen, doch in Berlin wird er von seiner Mitfahrgelegenheit versetzt und steckt deswegen erst mal fest. Diese frustrierende Tatsache passt jedoch immerhin perfekt in sein Weltbild, das besagt, dass der Mensch von Natur aus egoistisch ist. Ganz anders sieht es hingegen Jule (Mala Emde), die viel optimistischer auf die Welt blickt und Jan deswegen in ihrem Mercedes 303 Wohnmobil in Richtung Altantikküste mitnimmt. Auch sie hat einen Grund für ihre Reise: Sie will ihrem Freund, der in Portugal lebt, erzählen, dass sie schwanger ist. Doch dann kommen sich Jan und Jule auf der langen Fahrt in Richtung der iberischen Halbinsel durch ausschweifende philosophische Gespräche langsam näher…(Verleihtext)
weiterlesen
Ab 19.7.2018
Deutschland 2018
101 min.n.n.b
Drehbuch & Regie
Lisa Miller
Darsteller
Kathrin Wolf
Nadine Sauter
Volkram Zschiesche
Verleih
Arsenal Filmverleih

Landrauschen

Kein Geld, zwei Hochschulabschlüsse in der Tasche, keine Perspektive – nach Jahren des wilden Großstadtlebens wendet sich Toni (Kathrin Wolf) aus Mangel an Alternativen ihrem alten Dorf zu und nutzt eine Erbschaftsangelegenheit um einen Heimatbesuch bei den Eltern abzustatten. Der könnte also länger dauern und verschafft den Eltern genügend Möglichkeiten in alte Rollenmuster zu verfallen. Toni beginnt ein Praktikum beim Heimatteil einer Lokalzeitung. Sie fühlt sich dort allerdings weit unter Wert verkauft und wird zudem nicht ernst genommen. Dann lernt sie die lebenslustige Rosa (Nadine Sauter) kennen und fühlt sich endlich wieder lebendig. Die Beziehung zwischen den beiden ungleichen Frauen wird immer enger und explo­ siver, je mehr Rosa sich zu der schönen Toni hingezogen fühlt. Die Bevölkerung sträubt sich und doch machen die Wirrungen der komplexen und modernen Welt nicht halt vor der kleinen Idylle. Eine tiefe Angst vor Identitätsverlust greift um sich. Das Leben wird kom­ plizierter. Nur Bier verspricht Abhilfe. In diese Welt kehrt Toni zurück und trifft auf Rosa. Zwei Frauen und ein Dorf in der Identitätskrise. „Landrauschen“ ist das erste Projekt der Firma „Miller und Müller“ (Lisa Miller und Johannes Müller) und gleichzeitig auch der Debüt­ langfilm der beiden. Der Film wurde im Herbst 2016 abgedreht und hat seine Premiere auf dem Max Ophüls Preis Festival 2018 gefeiert. Er wurde mit den Preisen für den besten Spielfilm, das beste Dreh­ buch und dem Preis der Ökumenischen Jury ausgezeichnet.
weiterlesen
Ab 19.7.2018
USA 2018
0 min.FSK 0
Drehbuch & Regie
Ol Parker
Darsteller
Meryl Streep
Pierce Brosnan
Colin Firth
Verleih
Universal

Mamma Mia 2

Here We Go Again!

Wir erinnern uns: In „Mamma Mia“ hatte Sophie (Amanda Seyfried) geheiratet und zu diesem Anlass ihre Familie um Mutter Donna (Meryl Streep) nebst dem Männer-Trio Sam (Pierce Brosnan), Harry (Colin Firth) und Bill (Stellan Skarsgard), die allesamt als ihr leiblicher Vater in Frage kamen, auf die griechische Insel Kalokairi eingeladen. Nun ist Sophie schwanger! Zur Unterstützung lädt sie ihre alten Jugendfreundinnen und Bandkolleginnen Rosie (Julie Walters) und Tanya (Christine Baranski) ein – doch bevor es zum großen musikreichen Finale kommt, das sich auch Sophies Großmutter (Cher) nicht entgehen lässt, erzählen sie der werdenden Mutter zunächst noch Geschichten von früher – Geschichten aus den wilden 1970er Jahren, aus der Zeit also, als Donna unter der Sonne Griechenlands Sam (in jung: Jeremy Irvine), Harry (Hugh Skinner) und Bill (Josh Dylan) kennenlernte…(Verleihtext)
weiterlesen
Ab 26.7.2018
Frankreich 2017
90 min.FSK 12
Drehbuch & Regie
Fabrice Eboué
Darsteller
Fabrice Eboué
Audrey Lamy
Ramzy Bedia
Verleih
Neue Visionen

Ein Lied in Gottes Ohr

Gehen ein Priester, ein Rabbi und ein Imam in eine Bar... Nicolas (Fabrice Eboué) arbeitet bei einer Plattenfirma und braucht dringend einen Erfolg, denn ihm sitzt die Konzernchefin im Nacken. Gemeinsam mit seiner quirligen und umtriebigen Assistentin (Audrey Lamy) ist er auf der Suche nach Talenten, doch eine Katastrophe jagt die nächste. Eines Nachts erfährt Nicolas in einem Club eine drogeninduzierte Erleuchtung: er sieht eine religiöse Popband aus drei singenden Geistlichen. Ein Priester, Ein Rabbi und ein Imam sollen in Zeiten der großen Religionszwis0ad te eine Bastion der Toleranz bilden – und ordentlich Geld in die Kassen spielen. Er findet drei 0mehr oder weniger – passende Kandidaten und gründet das Pop0adTrio „Coexister“. Doch ganz schaffen es die tanzenden Gebetsmänner nicht, die Kanzel von der Bühne zu lassen, und die Situation eskaliert. Nun müssen die Drei sich zusammenraufen und das praktizieren, was sie predigen... Toleranz und Freundschaft. Spritzige ReligionadClashadComedy, die den Zeitgeist aufgreift und einen der dominantesten Konflikte der modernen Gesellschaft mit einem der versöhnendsten Gewohnheiten der Menschheit in etwas Gutes zu transformieren versucht – mit Humor
weiterlesen
Ab 2.8.2018
USA 2017
112 min.FSK 12
Regie
Wim Wenders
Drehbuch
Erin Dignam
Darsteller
James McAvoy
Alicia Vikander
Alexander Siddig
Verleih
Warner Bros.

Grenzenlos

Der neue Wenders ist da: eine abenteuerliche Romanze mit Alicia Vikander und James McAvoy nach der Romanvorlage von J.M.Ledgards Danielle Flinders und James More laufen sich in einem Luxushotel an der französi­ schen Atlantikküste zufällig über den Weg. Sie (Alicia Vikander, „The Danish Girl“, oscarprämierte Nebenrolle) ist Ozeanografin und begibt sich bald auf Expeditionsreise in die Tiefen des Ozeans. Er (James McAvoy, „Die Chroniken von Narnia“) ist schotti­scher Spion und bereitet sich auf eine gefährliche Mission in Somalia vor, welche strenger Geheimhaltung unterliegt. Doch bis zu beider Abreise genießen sie die we­nigen Tage, die ihnen gemeinsam bleiben, und verabreden sich nach getaner Arbeit wiederzutreffen. Von da an beginnen zwei in sich verwobene Erzählstränge. James wird in Somalia von Dschihadisten gekidnappt und in eine kleine Zelle gesperrt. Da­nielle wartet derweil auf die versprochene Nachricht von James. Ohne zu wissen, was mit ihm passiert ist, ob er sie versetzt hat, bereitet Danielle den Tauchgang zum Grund des Ozeans vor. Tausende Kilometer voneinander entfernt, finden sich die bei­ den in einer sehr ähnlichen Situation wieder: Eingesperrt auf engstem Raum, abge­ schnitten von der Außenwelt und immer in Hoffnung auf ein Wiedersehen.
weiterlesen
Ab 2.8.2018
Italien 2018
105 min.FSK 6
Drehbuch & Regie
Gabriele Muccino
Darsteller
Stefano Accorsi
Carolina Crescentini
Elena Cucci
Verleih
Wild Bunch

Zuhause ist es am schönsten

Gabriele Muccino inszeniert ein radikales Familien- portrait in paradiesischen Farben Alba (Stefania Sandrelli) und Pietro (Ivano Marescotti) wollen Goldene Hochzeit feiern und laden die komplette Familie in ihr wunderschönes Haus auf Ischia ein. Doch in ihrer Vorfreude haben sie das Temperament ihrer Familie unterschätzt: Ihr Sohn Carlo (Pierfrancesco Favino) muss die Eifersucht seiner Frau Ginevra (Carolina Crescentini) ertragen, die große Szenen macht, weil auch seine Ex (Valeria Solarino) zum Fest geladen ist. Schwiegersohn Diego (Giampaolo Morelli) denkt ständig an seine Ge­ liebte in Paris, während seine arglose Frau Sara (Sabrina Impacciatore) ihn mit allen Mitteln zu bezirzen versucht. Und Albas bindungsscheuer Lieblingssohn Paolo (Stefa­ no Accorsi) flüchtet sich in eine romantische Affäre mit seiner reizenden Cousine Isabella (Elena Cucci). Während Alba die Idylle aufrechtzuerhalten sucht, kann Pietro es kaum erwarten, bis die verrückte Verwandtschaft mit der Fähre wieder verschwindet. Als dann ein Sturm über die Insel fegt und die illustre Gesellschaft an der Abreise hin­ dert, ist das Chaos perfekt. Alte Geschichten, neue Liebe, Eifersüchteleien und Sehnsüchte schwappen mit voller Wucht aus jedem heraus und verwandeln die paradiesi­ sche Insel in ein Labyrinth der Leidenschaft. (Verleihtext)
weiterlesen
Ab 2.8.2018
USA 2018
0 min.FSK 12
Drehbuch & Regie
Christopher McQuarrie
Darsteller
Tom Cruise
Rebecca Ferguson
Henry Cavill
Verleih
Paramount Pictures

Mission: Impossible

Fallout

Super-Agent Ethan Hunt auf seiner unmöglichsten Mission Die letzte Mission war für Ethan Hunt (Tom Cruise) und seine Impossible Mission Force im wahrsten Sinne unmöglich. Nach einem verheernd ge­ scheiterten Auftrag fühlt sich Hunt von seinem Auftraggeber hintergangen und muss sich mit den gravierenden Konsequenzen seiner letzten Taten auseinandersetzen. Um eine globale Katastrophe zu verhindern, nimmt Hunt die Mission in seine eigene Hand, und bald beginnt das CIA an seiner Loyalität zu zweifeln... Vor wahnsinnigen 22 Jahren verteilte Tom Cruise seine erste Backpfeife im Mission Impossible­Universum, und prügelte, sprengte und spionierte sich durch fünf Teile der Kult­Actionreihe. In seinem sechsten Abenteuer muss er mit vielen seiner alten Mitstreiter (Simon Pegg, Alec Baldwin, Rebecca Ferguson) nochmal richtig in die Eisen steigen, um nicht weniger als den nuklearen Weltuntergang zu verhindern. Funfact: Eine besondere Szene, in der Cruise einen spektakulären Sprung aus einem Flugzeug vollführt, sollte genau zu Sonnenuntergang in Szene gesetzt werden, weshalb er jeden Tag nur einmal gedreht werden konnte. Zuletzt war das Ergebnis von 106 Drehtagen genau drei perfekte Shots.
weiterlesen