Vorschau

 

 
Ab 22.2.2018
USA 2017
115 min.FSK 6
Regie
Steven Spielberg
Drehbuch
Liz Hannah, Josh Singer
Darsteller
Meryl Streep
Tom Hanks
Sarah Paulson
Verleih
Universal

Die Verlegerin

Steven Spielberg schickt Meryl Streep und Tom Hanks in den Kampf gegen eine feige, niederträchtige Präsidentschaftsadministration. Ein Journalismusdrama von nostalgischem Charme und aktueller Relevanz. Geschichte, Journalismus und Politik liefen aufeinander im Sommer 1971, als geheime Regierungspapiere in Pressehände gerieten und die damalige Nixonadministration die unfreiwillige Verlegerin der „Washington Post“ (Meryl Streep, „Florence Foster Jenkins“) und ihren Chefredakteur (Tom Hanks, „Ein Hologramm für den König“) mit fatalen Konsequenzen drohte, sollten diese Papiere veröffentlicht werden. Für die beiden Verlagsleiter steht alles auf dem Spiel, doch wenn die Presse die Regierung nicht zur Verantwortung zieht, wer dann. Es muss sich angefühlt haben wie ein Wink des Schicksals, als Steven Spielberg im letzten Februar das Drehbuch zu „Die Verlegerin“ las. Das investigative Journalismusdrama entführt in eine Zeit der Notizblöcke, ratternden Schreibmaschinen, täglichen Deadlines, Mitternachtsausgaben und Reportern, die Geheiminformationen an Münztelefonen austauschen. Und dennoch wirft der Fall um geheime Regierungspapiere, Vertuschung von Informationen, Lügen, Korruption und Druck auf die Presse und Medienlandschaft, eine Vielzahl von Parabeln mit unserem aktuellen, weltpolitischen Geschehen auf. So wird „Die Verlegerin“ zur Galionsfigur für journalistische Integrität, in einer Zeit, in der plumpe Schlagwörter wie „Lügenpresse“ viel zu schnell Anklang finden. Getragen vom Dreamteam Streep/Hanks inszeniert Spielberg (elegant und dynamisch wie immer) einen packenden Ringkampf um moralische Werte und platziert als kleines As noch eine starke Frau in eine, von Männer dominierte Welt, die lernen muss, sich zu behaupten und schließlich mit ihren Aufgaben wächst. Journalismusdrama und Emanzipationsgeschichte, es passt einfach alles zusammen in diesem Mutmacher von einem Film, der uns daran erinnert, dass Geschichte täglich neu geschrieben werden kann.
weiterlesen