Spielwoche

14. - 20. 11.

 
1. Spielwoche
USA 2019
153 min.FSK 12
Regie
James Mangold
Drehbuch
Jez & John-Henry Butterworth
Darsteller
Matt Damon
Christian Bale
Jon Bernthal
Verleih
FOX

Le Mans 66

Gegen jede Chance

Ford gegen Ferrari, die Schlacht um Rum und Tempo auf dem heiligen Pflaster von Le Mans. Zu lange stehen die Autopioniere von Ford im Schatten des europäischen Rennboliden Ferrari. Als Henry Ford II (Tracy Letts) Anfang der Sechziger die Firma übernimmt, überarbeiten er und seine Ingenieure die angestaubten Firmenkonzepte um auf dem Weltmarkt mitzuhalten. In Le Mans 66 soll diese Arbeit Früchte tragen. Erstmals soll der neue Ford GT40 den Titelverteidiger Ferrari vom Thron stoßen. Doch zum Sieg müssen noch die Egos gezügelt werden, speziell die von Chefingenieur und Ex-Rennchampion Shelby (Matt Damon, DER MARSIANER) und dem unberechenbaren, britischen Rennpiloten Miles (Christian Bale, VICE). BORG/MCENROE, LAUDA/HUNT, DC/MARVEL – Konkurrenz belebt das Geschäft und spornt zur Bestleistung an. Im Kino kommt noch reichlich Nervenkitzel dazu, besonders wenn man einer Paarung wie Damon/Bale folgen darf. Bale (wieder Rank und Schlank) spielt dabei noch seine Trumpfkarte als britischer Rüpel. Da gibt’s zur Begrüßung schon mal auf die Fresse. Wer sich an THE FIGTHER (2010) erinnert, weiß wie unterhaltsam das sein kann. Damon hingegen hält die abgehobene Egoschlacht am Boden und macht sie auch für Außenseiter des Rennsports zugänglich. Die gekonnt dramatische Zuspitzung übernimmt unterdessen Regieraubein James Mangold (COP LAND, WALK THE LINE, LOGAN: THE WOLVERINE). Als verlässliche Größe im Machokino weiß er um dessen Stärken aber lässt auch Platz für Reflexion. Adrenalin, Wettkampf, Rennhistorie und super Darsteller. Auf die Plätze, fertig, los.
weiterlesen
DoFrSaSoMoDiMi
   17:00 OmU
19:00 OmU   
 20:15 OmU20:15 OV 

nur in Originalversion und mit deutschen Untertiteln

3. Spielwoche
Deutschland 2019
110 min.FSK 12
Drehbuch & Regie
Bora Dagtekin
Darsteller
Elyas M'Barek
Karoline Herfurth
Florian David Fitz
Verleih
Constantin Film

Das perfekte Geheimnis

Was soll bitte perfekt sein? Ein Geheimnis Whatsapp, Facebook und Co. anzuvertrauen ist wohl höchst fahrlässig. Darauf gibt’s lebenslang. Treffen sich sieben Freunde. Sagt die eine, „Lasst uns doch alle eingehenden Nachrichten auf dem Handy offenlegen.“ Sagen die anderen: „Ok.“ Was wie der Anfang eines schlechten Scherzes klingt, ist der lustige Plan einer Freundesgruppe, die sich eigentlich nur zum Essen verabredet hatte. Die hochkarätige Schauspielercrew (Karoline Herfurth, Jessica Schwarz, Florian David Fitz, Frederick Lau, Jella Haase, Elyas M'Barek, Wotan Wilke Möhring) entwickelt aus dieser anfänglich einfach scheinenden Situation ein verzwicktes, peinliches Kammerspiel mit Explosionsgefahr. Probieren Sie es doch selber mal aus. Oder haben Sie schon? Erfahrungsberichte bitte gerne an uns. Der Regisseur von TÜRKISCH FÜR ANFÄNGER und FACK JU GÖHTE, Bora Dagtekin, wurde bereits zahlreich ausgezeichnet (Deutscher Fernsehpreis, Deutscher Comedypreis). Dagtekin ist Mitglied der Deutschen Filmakademie.
weiterlesen
DoFrSaSoMoDiMi
   14:30
 15:0015:00 
16:30   
 17:3017:30 
19:15   
  20:0020:15
 21:00  
6. Spielwoche
USA 2019
122 min.FSK 16
Regie
Todd Phillips
Drehbuch
Scott Silver, Todd Phillips
Darsteller
Joaquin Phoenix
Robert De Niro
Zazie Beetz
Verleih
Warner Bros.

Joker

Setz ein Grinsen auf

Als totaler Loser und Pointe der Gesellschaft schmiert sich Joaquin Phoenix Theaterschminke ins Gesicht und stellt sich selbst der Frage: Why so serious? Es läuft nicht gut für Arthur Fleck (Joaquin Phoenix, A BEAUTYFUL DAY). Seine Mutter wird immer kränker, sein Job macht ihn zum Gespött, seine Depressionen und Paranoia nehmen zu und sein Traumberuf als „Stand-Up Comedian“ scheint ferner denn je. Doch vielleicht ist alles nur eine Frage der Einstellung. Vielleicht muss er einfach nur ein Lächeln aufsetzten. Denn vielleicht ist das Leben nur ein Witz und er ist: der Joker. Nach Nicholson und Ledger bekommt der wohl größte Comicschurke aller Zeiten nun mit Phoenix eine weitere denkwürdige Darbietung in seinem ersten eigenen Kinofilm. Ganz ohne moralisches Gegengewicht eines Fledermausmannes treibt der Joker – zunächst als vom Leben zertrampelter Antiheld, später als todbringender Chaosdämon – sein Unwesen in Gotham City. Der Film bemüht sich unterdessen nicht die offensichtlichen Anleihen an TAXI DRIVER (1976) und THE KING OF COMEDY (1982) – beides Scorsese Kultfilme – zu kaschieren, sondern gibt deren Hauptdarsteller De Niro noch die Rolle des Antagonisten. Warner und DC tanzen mit dem Joker im fahlen Mondlicht, aber das riskante Spiel scheint aufzugehen. Die Höchstauszeichnung (Den goldenen Löwen) gab es bereits in Venedig, die Oscartrommel wird auch schon gerührt. Und so könnte der JOKER zum prestigeträchtigsten Comicfilm seit THE DARK KNIGHT werden. Ob er auch das Format besitzt, kann man nur im Kino erfahren.
weiterlesen
DoFrSaSoMoDiMi
16:2016:20  
  17:15 
   20:00
14. Spielwoche
USA 2019
159 min.FSK 16
Drehbuch & Regie
Quentin Tarantino
Darsteller
Leonardo DiCaprio
Brad Pitt
Margot Robbie
Verleih
Sony Pictures

Once Upon A Time in... Hollywood

Zwei Superstars im exzentrischen Hollywood. Der vorletzte Film von Quentin Tarantino. Ein starverwöhntes, cinephiles Stück Filmgeschichte und Kino- highlight im Hochsommer. Im Hollywood von 1969 gehören der ausrangierte Westernstar Rick Dalton (Leonardo DiCaprio, THE REVENANT) und sein, ihm nie von der Seite weichendes, Stuntdouble Cliff Booth (Brad Pitt, INGLOURIOUS BASTERDS) zum alten Eisen. Längst regieren neue Trends die Traumfabrik: Actionstars aus Fernost (Bruce Lee) und Regisseure aus Europa (Roman Polanski). Ein solcher ist auch grade mit seiner schwangeren Frau Sharon (Margot Robbie, I TONYA) nebenan bei Dalton eingezogen. Doch das Actionduo hat noch ein bisschen Sprit im Tank und möchte sich noch nicht aus Hollywood verabschieden. Keine Frage, diese extravagante Hollywoodhommage ist ein Volltreffer. Lässig, lustig, selbstironisch und bis ins Detail liebevoll ausstaffiert. Tarantino wird seinem Ruf als kinoverrücktes-Regie-Genie erneut gerecht. Das Duo Pitt/DiCaprio ist unschlagbar (Pitt so cool wie in FIGHT CLUB), DiCaprio (spielfreudig) voll von der Kette gelassen. Müßig die ganzen Gastrollen aufzuzählen, wenn Tarantino ruft, kommen sie alle. Aber das echte Kunststück ist, dieses enorm auf den Punkt orchestrierte, großartig geschriebene, inszeniert und gespielte, wie aus der Zeit gefallen gefilmte und (wie immer) brillant Musik-vertonte Stück Filmleidenschaft wirken zu lassen, als sei es locker-flockig aus der Hüfte geschossen. Denn neben all den Gimmicks ist ONCE UPON A TIME IN... HOLLYWOOD vor allem eins, ein riesen Spaß.
weiterlesen
DoFrSaSoMoDiMi
16:45
3. Spielwoche
Deutschland, Luxemburg 2018
95 min.FSK 6
Drehbuch & Regie
Markus Dietrich
Darsteller
Ruby M. Lichtenberg
Lui Eckardt
Anna Shirin Habedank
Verleih
Farbfilm

Invisible Sue

Plötzlich unsichtbar

Der erste Superheldinnenfilm Deutschlands. Sue ist zwölf und hochintelligent. In ihrer Freizeit flüchtet sie sich in ihre Superheldencomics. Mit der tussigen Mädels-Clique um Eileen kann sie wenig anfangen. Sues Mutter Maria ist eine ehrgeizige Wissenschaftlerin, die nur Arbeit im Kopf hat, Vater Christoph ist Sues engster Vertrauter, mit ihm träumt sie davon, als Superheldin die Welt zu retten. Als Sue im Labor ihrer Mutter mit einer geheimnisvollen Flüssigkeit in Kontakt kommt, kann sie sich plötzlich unsichtbar machen. Die neue Superkraft ist zunächst ziemlich cool, erweist sich dann jedoch als richtig gefährlich. Als dann noch ihre Mutter vor ihren Augen entführt wird, muss dringend ein Plan her. Denn auch Sue ist nicht mehr sicher … Gemeinsam mit der eigensinnen Tüftlerin App und ihrem coolen neuen Mitschüler Tobi macht sich Sue auf die Suche nach ihrer Mutter. Wird es dem Trio gelingen, Sues Mutter zu befreien und die Entführer zur Strecke zu bringen?
weiterlesen
DoFrSaSoMoDiMi
14:30 14:45
 15:00 
1. Spielwoche
Wuppertal 2019
105 min.
Verleih
Medienprojekt Wuppertal

Der Perfekte Pegel

Jugendliche und Alkoholkonsum

In den Filmen erzählen Jugendliche und junge Erwachsene von ihrem Umgang mit Alkohol. Ihre Erfahrungen und Ansichten zum Thema sind unterschiedlich: Einige trinken viel und regelmäßig, andere nur zu besonderen Anlässen und wieder andere gar nicht, weil sie selbst schlechte Erfahrungen gemacht oder in ihren Familien erlebt haben. Die Gründe für das Trinken sind Spaß, Gruppendruck oder der Wunsch, »einfach nur besoffen« zu sein. Die jungen Protagonist*innen reflektieren ihren Konsum vom ersten Probieren bis heute und berichten sowohl von guten als auch von schlechten Erfahrungen mit der Volksdroge Alkohol. Das Wissen um die Risiken und Folgen von Alkoholkonsum ist sehr unterschiedlich und genauso unterschiedlich werden auch die Gefahren bewertet. Über die persönlichen Interviews mit jungen Menschen, Straßenbefragungen und Einblicke in den Alltag junger Menschen beim Alkoholkonsum gibt der Film einen Überblick, wie Jugendliche und junge Erwachsene heute mit Alkohol umgehen. Ein Kurzspielfilm der jugendlichen Teilnehmer*innen zeigt, dass bei Alkoholkonsum nicht immer etwas passieren muss, er macht aber auch die negativen Folgen des Alkoholkonsums deutlich. Die Filme bieten eine gute Grundlage, um mit jungen Menschen zum Thema Alkoholkonsum ins Gespräch zu kommen. Die authentischen Interviews und Aufnahmen spiegeln, wie Jugendliche und junge Erwachsene zu dem Thema stehen. So finden sich andere junge Menschen auch darin wieder.
weiterlesen
DoFrSaSoMoDiMi
19:00